DSCF2966_edited.jpg

Ihr geht bald zur Oberschule?

Nach der 6. Klasse verlassen die meisten Schüler:innen die Grundschule, um an einer weiterführenden Schule das Lernen fortzusetzen. Einige gehen schon nach der 4. Klasse auf ein Gymnasium.

Als weiterführende Schulformen gibt es die Integrierte Sekundarschule (ISS) oder das Gymnasium. Die Kinder erhalten gegen Ende ihrer Grundschulzeit von ihren Lehrer:innen eine Empfehlung für die weiterführende Schule. Mit dieser Empfehlung und den Zeugnissen aus dem 2. Halbjahr der 5. Klasse und dem 1. Halbjahr der 6. Klasse bewerben sich die Schüler:innen an den neuen Schulen.

In Berlin sind zehn Prozent der Plätze einer Schule für Geschwisterkinder und sogenannte Härtefälle vorgesehen, 30 Prozent werden verlost. Die restlichen 60 Prozent werden nach festgelegten Kriterien der jeweiligen Schule vergeben. Häufig ist die Durchschnittsnote der Förderprognose aus der Grundschule ausschlaggebend. Hierbei zählen die Noten für Deutsch, Mathematik, Fremdsprache, Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften doppelt.

Wir empfehlen, viele Informationsquellen für die Entscheidung für eine weiterführende Schule zu nutzen, z. B. die Informationen des Berliner Senats. Die meisten Schulen bieten einen Tag der offenen Tür an, wo man Gespräche mit anderen Eltern oder Schüler:innen suchen kann, die bereits an der Schule sind. Viele weiterführende Schulen haben schon im Oktober/November des Vorjahres der Anmeldung einen Tag der offenen Tür. Deshalb solltet ihr euch nicht zu spät kümmern.

Hier gibt es noch zwei tolle Unterstützungsangebote für die Wahl einer Oberschule in Neukölln, die zu dir passt. Jedes Jahr im Herbst bieten wir auch mit Frau Maja einen Workshop für unsere Schüler:innen der 5. Klassen an, um sich auf die kommende Zeit gut vorzubereiten.

www.fitfürdieoberschule.berlin

www.hallomaja.de