top of page

Begeisterung für Literatur: Die 4b erlebt die inspirierende Autorenlesung von Marguerite Abouet


Kinder zeigen einen Flyer

Die aufgeregte Klasse 4b machte sich mit dem Lesepaten Herrn Goldbach dieses Jahr zum zweiten Mal auf den Weg in den Wedding und versammelte sich gespannt im Saal des 23. Internationalen Literaturfestivals. Die Schüler* innen waren voller Vorfreude auf die bevorstehende Autorenlesung von Marguerite Abouet, der französisch-ivorischen Schriftstellerin, die durch ihre Bücher "Akissi: Auf die Katzen, fertig, los!" und "Akissi: Die Königin der Nervensägen" bekannt geworden war.

Als Marguerite Abouet die Bühne betrat, erfüllte ein aufgeregtes Murmeln den Raum. Sie strahlte eine herzliche Wärme aus und begann, von ihrem Leben und ihrer Inspiration zu erzählen.


Schulklasse zu besuch beim Internationalen Literaturfestival

Mit lebhafter Stimme nahm sie die Kinder mit auf eine Reise in die aufregende Welt von Akissi, einem fröhlichen und abenteuerlustigen Mädchen aus der Elfenbeinküste. Die Schriftstellerin erzählte von Akissis witzigen Streichen, ihren mutigen Abenteuern und den lehrreichen Erfahrungen, die sie auf ihren Reisen gemacht hatte.


Während Marguerite Abouet vorlas, lauschten die Schülerinnen und Schüler gebannt ihren Worten. Die Geschichten von Akissi brachten sie zum Lachen, Staunen und Nachdenken. Die Autorin schaffte es, die Kinder in die faszinierende Welt ihrer Bücher zu entführen und ihre Fantasie anzuregen.


Nach der Lesung hatten die Schüler*innen die Gelegenheit, Fragen an Marguerite Abouet zu stellen. Aufgeregt und neugierig fragten sie nach den Hintergründen der Geschichten und nach der Arbeit einer Schriftstellerin. Marguerite Abouet beantwortete geduldig jede Frage.



Die Autorenlesung von Marguerite Abouet war für die 4b ein unvergessliches Erlebnis. Die Geschichten von Akissi hatten nicht nur ihr Leseinteresse geweckt, sondern auch ihre Vorstellungskraft beflügelt.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page